Home > ABC der Therapien > Spagyrik

Spagyrik

Die Spagyrik ist eine alte europäische Heilmethode, die auf Paracelsus zurück zu führen ist. Die Pflanzen stammen überwiegend aus dem heimischen europäischen Raum.

Spagyrik bedeutet (aus dem Griechischen)  „(heraus)ziehen, trennen“ (spao) und „vereinigen, zusammenfügen“ (ageiro), und das Wort steht für die pharmazeutische und therapeutische Umsetzung der Alchimie.

Die Spagyrik nach Dr. Zimpel gilt als Brücke zwischen klassischer Homöopathie und moderner Pflanzenheilkunde und zeichnet sich durch charakteristische Besonderheiten in drei wesentlichen Stufen im Herstellungsprozess aus:

  • Gärung
  • Destillation
  • Veraschung

Damit werden sowohl ätherische Öle (Aromastoffe) als auch pflanzeneigene Mineralstoffe und Spurenelemente gewonnen. Durch die verschiedenen Herstellungsstufen wird die gesamte Kraft der Pflanze nutzbar gemacht. Die Inhaltsstoffe der Essenz lassen sich mit moderner analytischer Technologie nachweisen, sowohl in der Qualität als auch in der Quantität.

Im Verlauf des Herstellungsprozesses sind die pflanzlichen Essenzen nicht nur eine Quelle vieler Inhaltsstoffe, sondern sie erhalten durch den alchimistischen Prozess auch ein großes energetisches Potenzial, das bei der Suche nach tieferliegenden Ursachen von Krankheiten sehr hilfreich sein kann.

Die nach Dr. Zimpel hergestellten Essenzen sind von geringem Alkoholgehalt und bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung im Normalfall sehr gut verträglich.

 

HP Bernadette Busse