Home > ABC der Therapien > Elektrotherapie

Elektrotherapie      ( TENS  &  EMS )

Die Elektrotherapie (Elektrostimulation) ist eine sehr sanfte medizinische Anwendung mit elektrischem Strom: Körperbereiche werden mit unterschiedlichen, niedrigen elektrischen Impulsen behaldelt.

Dem Patienten werden Elektroden direkt auf die Haut geklebt. Der Strom wird von einem speziellen Elektrotherapiegerät erzeugt und dem Patienten über die elektroden direkt zugeführt. So gelangt der Strom in sehr geringer Dosierung direkt in die Muskeln, die sich zusammenziehen.

Die Elektrotherapie (oder auch: Reizstromtherapie) findet Anwendung bei der Behandlung von Schmerzen, Missempfindungen, sowie zur Kräftigung der Muskulatur.

TENS steht für 'Transkutane elektrische Nerven-Stimulation' und bezeichnet eine schonende Variante der Elektrotherapie und wird vornehmlich zur Schmerz-, Muskel und Wundbehandlung eingesetzt. Das Behandlungsprinzip beruht auf dem Einfluss elektrischer Impulse auf die schmerzleitenden Nervenfasern. der durch ein Stimulationsgerät erzeugte Reizstrom blockiert die Erregungsleitung der Nervenfasern, sodass sie den Schmerz nicht weitergeben können.

EMS bedeutet 'Elektro-Muskel-Stimulation'. Bei dieser Form der Behandlung wird die Muskulatur durch elektrische Reize stimuliert. Dabei werden Frequenzen genutzt, die für den Menschen völlig ungefährlich sind. Die Impulse lösen kurze Muskelzuckungen aus, mehrere Impulse hintereinander bewirken eine vollständige Muskelkontraktion, wie sie auch beim klassischen Training entsteht. Dadurch wird die Durchblutung gefördert, der Stoffwechsel angeregt, es werden Muskeln aufgebaut.

Eine Therapiesitzung dauert - je nach Programm - 15 bis 30 Minuten.

Anwendungsgebiete

  • Abnahme der Muskelmasse bei akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates, nach Unfällen und bei Erkrankungen des peripheren Nervensystems
  • Lähmungen
  • Schmerzzustände am Bewegungsapparat (Muskeln und Gelenke)
  • Durchblutungsstörungen des Gewebes
  • Inkontinenz aufgrund von Schwäche der Beckenbodenmuskulatur
  • Arthrose


Kontraindikationen

Eine Elektrotherapie sollte nicht durchgeführt werden bei:

  • Herzschrittmacher
  • Herzleiden
  • Parkinson
  • Epilepsie
  • Schwangerschaft
  • Venenentzündungen
  • Thrombose
  • Fieber
  • Angstzustände


HP Carola Kowalski